Jugendschutz

Aus KWICK! Hilfe-Wiki

Wechseln zu: Navigation, Suche

Communitys wie KWICK! haben den Charakter und das Ziel, Leute zusammen zu bringen und so ist es auch ein Tummelplatz für Leute aller Art. Die Betonung liegt hierbei auf "aller Art". Das Internet bietet jede Menge Freiheiten und das Chatten und Plaudern mit anderen Leuten ist nicht ohne Risiko.

Das Internet übt eine hohe Anziehungskraft aus - auch auf Kinder und Jugendliche. Das Internet macht Spaß, bietet auch nützliches für den Alltag, für Schule und Berufseinstieg. Im Internet gibt es schließlich (fast) alles - und damit eben auch viele Webseiten, die die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen negativ beeinträchtigen können.

Minderjährige vor den für ihre jeweilige Altersstufe bedenklichen oder auch gefährlichen Seiten zu schützen ohne ihnen grundsätzlich den Zugang zum Web nehmen zu müssen - das ist die Aufgabe von Jugendschutz-Programmen und Filtern im Internet.

Die größte Problematik sind neben Beschimpfungen und Beleidigungen hauptsächlich sexuelle Belästigungen. Betroffen sind hierbei vorallem junge Mädchen. Dies ist ein allgemeines Problem des Internets, wo junge Menschen als auch Erwachsene in einer Gemeinschaft wie zum Beispiel KWICK! aufeinandertreffen. Wir haben Maßnahmen geschaffen, um dieses Problem zu entschärfen, können aber niemals einen 100%igen Schutz garantieren. Hier sind Eltern und Lehrer gefordert, ihre Kinder auf die Problematik hinzuweisen und gemeinsam den Umgang und die Verhaltensregeln in einem Chat zu lernen.

Hinweis Hinweis: Wer jünger als zwölf (12) Jahre alt ist oder wer sich der Konsequenzen der Veröffentlichung seiner Daten im Internet nicht bewusst ist, darf sich nicht bei KWICK! anmelden.

Inhaltsverzeichnis

Jugendschutzmaßnahmen bei KWICK!

Neben der aktiven Betreuung der Seite durch ein Team aus einigen hundert freiwilligen Team-Mitgliedern gelten folgende Regeln und Maßnahmen in Bezug auf Jugendschutz:

Besondere Privatsphäre-Optionen für Mitglieder unter 16 Jahren

Die direkte Kontaktaufnahme von Erwachsenen zu Jugendlichen unter 16 Jahren ist nicht möglich. Ebenfalls werden Mitglieder unter 16 Jahren in der Mitgliedersuche und an vielen anderen für Erwachsene sichtbare Stellen nicht angezeigt. Dies gilt auch für Seiten, die für nicht angemeldete Nutzer sichtbar sind.

Darüber hinaus hat jedes Mitglied die Möglichkeit selbst zu bestimmen, welche Informationen andere Mitglieder sehen dürfen. Einzelne Mitglieder können außerdem ignoriert werden.

Einfaches Melden von Verstößen

Inhalte, die gegen das Jugendschutzgesetz verstoßen, können überall dort unserem Team gemeldet werden, wo dieses Symbol zu sehen ist: Verstoß. Dies ist in nahezu allen Bereichen von KWICK! der Fall!

Einhaltung der Nutzungsbedingungen

Verstoßmeldungen, Nacktbilder und Belästigungen werden bei uns restriktiv verfolgt und führen umgehend ggf. zur Accountlöschung. In gravierenden Fällen führt dies zu einer Strafanzeige. Wir verweisen auf unsere Nutzungsbedingungen.

Strafverfolgung

Wir arbeiten kooperativ und eng mit Strafverfolgungsbehörden zusammen. Während der Sitzung werden IP-Adressen zur Identifizierung mitgeloggt und in Mißbrauchsfällen an Polizeibehörden oder Staatsanwaltschaft herausgegeben.

Altersbezogene Inhalte

Für Kinder und Jugendliche ungeeignete Werbung und Inhalte im Forum werden ausgeblendet. Umgekehrt gibt es bei KWICK! spezielle Foren nur für Minderjährige, wo wiederum Erwachsene keinen Zugriff haben. Darüber hinaus gibt es Events und Fotogalerien, die nur für bestimmte Altersgruppen sichtbar sind.

Jugendschutz.net

KWICK! kooperiert mit Jugendschutz.net zur ständigen Verbesserung des Angebots. Tritt ein Verstoß gegen den Jugendschutz auf, so kann dieser auch bei Jugendschutz.net gemeldet werden.

Zielgruppenspezifische Werbung

KWICK! ist kostenlos und finanziert sich ausschließlich über Werbung. Diese wird z. B. in Form von Bannern auf diversen KWICK! Seiten eingeblendet. Ab und an werden auch Werbemails an die KWICK! Postfächer versendet. Deine private E-Mail-Adresse, die Du bei der Registrierung bei KWICK! hinterlassen hast, wird nicht zu Werbezwecken verwendet!

KWICK! blendet meistens zielgruppenspezifische Werbung ein, d. h. jedes Mitglied sieht die Werbung, die es interessant finden könnte. Beispiele: Männliche Mitglieder erhalten keine Werbung für Damenprodukte, Erwachsene sehen andere Werbung als Minderjährige, Werbebanner, die nach 22 Uhr eingeblendet werden unterscheiden sich von jenen, die vor 22 Uhr eingeblendet werden, Werbung für regionale Events und Partys wird nur bei den Mitgliedern eingeblendet, die auch in der entsprechenden Region wohnen etc.

Solltest Du Werbung sehen, die Du nicht für angemessen hältst, kannst Du sehr einfach überprüfen, ob alles seine Richtigkeit hat. Hierbei spielen Dein Alter (u18 / ü18) sowie die Uhrzeit eine maßgebliche Rolle. Erotikwerbung wird grundsätzlich nicht bei Mitgliedern unter 18 Jahren eingeblendet.

Grenzen des Jugendschutzes

Alter und altersabhängige Einstellungen

Nach wie vor existiert kein vernünftiges Altersverifikationssystem für minderjährige Mitglieder. Bei KWICK! melden sich mehrere tausend Mitglieder pro Tag an, so dass wir derzeit keine Möglichkeit haben, das Alter zu überprüfen. Ein Erwachsener kann sich als Kind anmelden und ein Kind als Erwachsener. Damit unsere Jugendschutzmechanismen einwandfrei funktionieren und eine Kommunikation mit Freunden und Bekannten reibungslos ablaufen kann, ist es wichtig, dass das korrekte Alter eingegeben wird.

Reaktionszeit des Teams

Obwohl eine Vielzahl an Team-Mitgliedern ständig auf KWICK! online ist, können wir nicht alle eingestellten Inhalte überprüfen bzw. überwachen. Besonders kritische Inhalte, wie z. B. einzelne Begriffe, werden von unseren Wortfiltern geblockt und können nicht verwendet werden. Ggf. kritische Inhalte können über die Funktion "Verstoß melden" jederzeit dem KWICK! Team gemeldet werden. Alle Verstoßmeldungen werden so schnell wie möglich gesichtet und überprüft.

Tipps für Kids

Hinweis für Minderjährige

Wenn Du jünger als zwölf (12) Jahre alt bist, darfst Du Dich keinesfalls bei KWICK! anmelden. Aber auch wenn Du Dir über die Konsequenzen der Veröffentlichung Deiner persönlichen Daten im Internet nicht in vollem Umfang im Klaren bist, darfst Du Dich nicht bei KWICK! anmelden.

Denn die Veröffentlichung Deiner persönlichen Daten im Internet bedarf Deiner vorherigen Einwilligung. Um diese Einwilligung selbständig erklären zu können, musst Du über eine gewisse Einsichtsfähigkeit und persönliche Reife verfügen. Du musst also in der Lage sein, die Bedeutung und Tragweite der Einwilligung in die Datenverarbeitung zu beurteilen.

Der Begriff der „Datenverarbeitung“ beinhaltet dabei das Erheben, Speichern, Verändern, Übermitteln, Sperren, Löschen und Nutzen Deiner persönlichen Daten, insbesondere auch die Veröffentlichung Deiner persönlichen Daten im Internet. Persönliche Daten sind alle Angaben über deine persönlichen Verhältnisse (z. B. Name, Alter, Wohnort, Bilder, etc.).

Die für die Einwilligungserklärung erforderliche Einsichtsfähigkeit ist zu verneinen, wenn Du noch nicht zwölf (12) Jahre alt bist, oder wenn Du die Folgen der Datenverarbeitung nicht in vollem Umfang einschätzen kannst.

Bitte lies Dir daher die Nutzungsbedingungen und die Datenschutz-Erklärung sorgfältig durch. Solltest Du Zweifel haben, ob Du die Nutzungsbedingungen und die Bedeutung und Tragweite der Einwilligung in die Datenverarbeitung vollständig erfassen kannst, solltest Du Deine Eltern oder Erziehungsberechtigten bitten, Dir den Inhalt der Nutzungsbedingungen und der Datenschutz-Erklärung im einzelnen zu erklären, Außerdem solltest Du sie fragen, ob sie mit Deiner Registrierung bei KWICK! einverstanden sind.

Was interessiert mich eigentlich Jugendschutz?

Bevor Du Dich hier auf KWICK! mit anderen und vorallem fremden Mitgliedern unterhältst, solltest Du die Informationen auf dieser Seite komplett lesen und verstehen. Dies ist nicht das übliche Blabla, sondern wichtig! Außerdem sollest Du Dich mit Deinen Eltern über KWICK! und das Chatten an sich unterhalten.

Grundsätzliches

Im Internet und auch auf KWICK! solltest Du vorsichtig im Umgang mit fremden Menschen sein. Nicht jeder Fremde ist auch ein Freund. Es gibt nicht nur nette Leute, die sich mit dir unterhalten möchten, sondern auch welche, die Dich über Deine Famlilie oder Dich selbst aushorchen möchten. Stell Dir einen fremden Anrufer bei dir Zuhause vor - dem würdest Du auch nicht gleich alles über Dich erzählen. Bei folgenden Situationen sollten bei Dir die Alarmglocken klingeln:

  • wenn Dich jemand arg beschimpft, bedroht oder erpresst
  • jemand fängt an mit dir über Sex oder Geschlechtsteile zu sprechen
  • Du wirst gefragt, ob Du dir vorstellen kannst einen erwachsenen Freund/Freundin zu haben
  • jemand will Dir Geschenke machen oder Dir Geld geben
  • es fragt Dich jemand nach Deiner Adresse oder Telefonnummer
  • Du wirst von jemanden nach Hause eingeladen oder gebeten vorbei zu kommen
  • jemand fragt Dich nach Bildern von Dir oder will Dich fotografieren oder filmen

Sobald Dir etwas seltsam vorkommt oder Du misstrauisch wirst, solltest Du einen erwachsene Vertrauensperson (z.B. Deine Eltern) hinzuholen und das Gespräch sofort ohne jeden weiteren Kommentar beenden. Sprich danach mit Deinen Eltern, Lehrern oder Freunden über das Vorgefallene und richte am besten eine Kontaktsperre Kontaktsperre ein.

Hinweis Hinweis: Triff Dich niemals einfach so mit jemanden, den Du über KWICK! oder an anderer Stelle im Internet kennen gelernt hast. Du solltest vorher unbedingt mit Deinen Eltern sprechen und um Erlaubnis fragen!

Dein Profil

In Deinem Profil sollten keine zu detaillierten Angaben zu Deiner Person stehen. Mach keine Angaben, die es jemandem ermöglichen, Dich ausfindig zu machen. Schreib niemals Deinen richtigen Namen, Deine Adresse, Schule, E-Mail, Telefonnummer oder sonstige Daten dieser Art ins Profil und öffentlich ins Internet! Jedes andere Mitglied kann diese Daten lesen - nicht nur Deine Freunde und Bekannte!

Dein Benutzername sollte nichts mit Deinem realen Namen zu tun haben. Denk dir lieber einen Fantasienamen aus. Vermeide provokative und aufreizende Namen, die einen falschen Eindruck von Dir hinterlassen könnten.

Forum

Auch im Forum gelten die gleichen Regeln wie für Dein Profil. In öffentlichen Räumen kann jeder andere mitlesen und daher solltest Du niemals Daten über Deine Person rein schreiben!

Hast Du Fragen oder benötigst Du Hilfe?

Unsere Guides helfen Dir gerne weiter! Du kannst Dich jederzeit an sie wenden, wenn Du Fragen hast, oder einige Dinge unklar sind. Selbstverständlich auch, wenn Du im Falle einer Belästigung nicht genau weißt, wie Du reagieren sollst. Du musst dazu bei KWICK! eingeloggt sein.

Informationen für Eltern

Kinder und Jugendliche als Mitglied?

Bevor Dein Kind bei KWICK! Mitglied wird, oder wenn es bereits Mitglied ist, solltest Du Dich mit dem Thema Jugendschutz befassen. Das Chatten im Internet ist generell nicht ohne Risiko, daher möchten wir so offen und ehrlich wie möglich damit umgehen. Vorallem Kinder und Jugendliche sind hierbei gefährdet, da sie sich eventuell Risiken und Gefahren nicht bewusst sind, oder solche Situationen nicht richtig einschätzen können. Die nachfolgenden Informationen geben Tipps hierzu.

Der Charakter von KWICK!

KWICK! ist eine Gemeinschaft von jungen und jung gebliebenen Leuten unterschiedlichsten Alters. Unsere Zielgruppe sind Personen im Alter zwischen 16 und 29 Jahren. Natürlich verschließen wir uns nicht vor Personen anderen Alters - allerdings gibt es auf KWICK! auch Seiten und Themen in diversen Foren, welche an einigen Stellen vielleicht ungeeignet für Dein Kind sein könnten (sexualisierte Sprache, negatives Vorbild für Kinder, Kraftausdrücke).

Communitys wie KWICK! haben auch den Charakter und das Ziel, Leute zusammen zu bringen und so ist es auch ein Tummelplatz für Leute aller Art. Die Betonung liegt hierbei auf "aller Art".

Wir bemühen uns mit Hilfe eines großen Teams an Mitarbeitern und Helfern diese Seite sauber zu halten. Dies umfasst die sofortige Löschung von Mitgliedern mit pornografischem oder jugendgefährenden Bildern oder Profilen, jegliche Form von Politik und Gewalt (Links-/Rechtsradikal) und alle weiteren Verstöße gegen unsere Nutzungsbedingungen.

Grundsätzliches

Für Kinder und Jugendliche sind Chats und Communitys wie KWICK! eine faszinierende und anziehende Sache. Viele verbringen Stunden damit, sich mit Freunden und Bekannten über das Internet zu unterhalten. Dafür haben wir KWICK! geschaffen und dafür arbeiten wir jeden Tag.

KWICK! ist keine Kinder-Community, sondern eine Gemeinschaft für Leute ab mindestens 12 Jahren, sofern sie in der Lage sind, die Konsequenzen, die die Veröffentlichung ihrer Daten im Internet mit sich bringt, zu erfassen. Wir möchten explizit darauf hinweisen, dass es auf KWICK! einige Bereiche gibt, die für Dein Kind ungeeignet sein könnten. Dies betrifft zum Beispiel das Forum, welches zwar Bereiche speziell für Erwachsene haben (18+ Foren), aber in welchen dennoch ungeeignete Themen und Beiträge (sexualisierte Sprache, negatives Vorbild für Kinder, Kraftausdrücke) vorkommen können.

Wir haben einige hundert Team-Mitglieder, welche ständig die Webseite überwachen, aber es werden täglich so viele Beiträge geschrieben, dass wir ganz sicher nicht alles überwachen können. Daher kann es vorkommen, dass auf unserer Webseite Beiträge zu finden sind, welche für Kinder ungeeignet sind. Zudem haben wir keinen Einfluss darauf, was sich Mitglieder untereinander z.B. per E-Mail oder Message schreiben.

Wir haben Bedingungen für die Nutzung unseres Angebots definiert und alle Mitglieder haben sich strikt an diese zu halten. Unser Team überwacht die Einhaltung dieser und in Verstoßfällen (z.B. Veröffentlichung eines Nacktbildes, Beschimpfungen oder Belästigungen) wird ein Mitglied sofort sanktioniert bzw. gelöscht. In groben Verstoßfällen führen wir dies zur Strafanzeige.

Wichtig: Alle Maßnahmen und Hinweise sind nur ein Teil des Jugendschutzes. Wir fordern alle Eltern und Lehrer auf, aktiv an der Aufklärung über Gefahren und Risiken im Internet mitzuwirken und Kindern und Jugendlichen hierbei begleitend zur Seite zu stehen.

Persönliche Daten

Das Wichtigste ist, dass Dein Kind keine persönlichen Daten von sich (Name, Telefonnummer, E-Mailadresse, Fotos, Schule usw.) an andere Mitglieder herausgibt oder ins Profil schreibt. Solche Daten können schnell unkontrolliert verbreitet oder in die falschen Hände gelangen. Ebenfalls solltest Du genau prüfen, was für Bilder eingestellt oder verlinkt werden.

Das Alter und das Geschlecht Deines Kindes sollte unbedingt korrekt eingestellt sein. Es gibt spezielle Einschränkungen für Jugendliche unter 16 Jahren wie z.B. das Ausblenden ungeeigneter Inhalte im Forum, bestimmte Werbung und Beschränkungen für Erwachsene im Bezug auf die Kontaktaufnahme zu Deinem Kind. Ist das Alter nicht einstellbar, weil Dein Kind unter 16 Jahre alt ist, so solltest Du darüber nachdenken, ob nicht andere Communitys speziell für Kinder geeigneter sind. Wir empfehlen die Verwendung von Seiten, welche mit Die Blinde Kuh, einer Suchmaschine für Kinder, gefunden werden.

Privatsphäre

Dein Kind hat anhand zahlreicher Einstellungen zur Privatsphäre die Möglichkeit selbst zu bestimmen, welche Profilinhalte für andere Mitglieder sichtbar sind und wer mit ihm in Kontakt treten darf. Minderjährige Mitglieder unter 16 Jahren haben darüber hinaus eingeschränkte Einstellungen zur Privatsphäre was die Kontaktmöglichkeiten betrifft. Sie können nicht bestimmen, welche Altersgruppe mit ihnen in Kontakt treten darf. Dies ist automatisch auf andere Kinder im selben Alter beschränkt. Erwachsene über 21 Jahren können daher keinen Kontakt mit ihnen aufnehmen.

Erfahrungsaustausch

Du solltest Dich regelmäßig mit Deinem Kind über Online-Erlebnisse unterhalten und Dich damit auseinandersetzen. Es empfiehlt sich auch gelegentlich auf das Profil des Kindes zu schauen. Dazu musst Du nicht einmal Mitglied bei KWICK! sein. In die Adresszeile des Browsers kann man auch die direkte Adresse eingeben: www.kwick.de/<username>. Username ist natürlich durch den Benutzername zu ersetzen.

Es empfiehlt sich auch, sich mit anderen Eltern oder Lehrern über das Thema auseinander zu setzen. Am Besten sollte man auf dem Laufenden bleiben, was bei den Kids gerade "In" ist oder was es für Neuerungen im Internet gibt.

Probleme

Beleidigungen und Belästigungen

Im Internet sinkt schnell die Hemmschwelle. Oftmals werden auch in KWICK! private Konflikte ausgetragen. KWICK! kann bei Beleidigungen und Belästigungen nur eingeschränkt reagieren, insbesondere dann, wenn diese über private Kommunikationskanäle - die KWICK! aus gesetzlichen Gründen nicht mitlesen darf - wie Messages oder E-Mails statt gefunden haben. Meistens kennen sich die beteiligten Personen aus dem privaten Umfeld bzw. aus der Schule. Oft ist der persönliche Weg der Konfliktlösung ratsam. z. B. in Anwesenheit der Eltern. In besonders schwierigen Fällen kann auch ein Gang zur Polizei empfehlenswert sein!

Die Funktion "Kontaktsperre" Kontaktsperre, die sich rechts auf der Titelseite eines Profiles befindet, kann helfen! Ein gesperrtes Mitglied kann weder das Profil aufrufen noch mit der Person, die es gesperrt hat, in irgendeiner Form in Kontakt treten!

Infos für Eltern
Die Kontaktaufnahme zu Deinem Kind kann generell nur Freunden erlaubt werden. Dies geschieht über die Einstellungen zur Privatsphäre (nur für eingeloggte Mitglieder).
Infos für Lehrer
Sollten Sie auf unserer Plattform beleidigt worden sein, melden Sie sich bitte bei uns, damit wir die entsprechenden Beiträge und/oder Bilder löschen können. Bitte denken Sie daran die Beiträge zu sichern, sofern Sie beabsichtigen Strafanzeige zu erstatten. Gelöschte Beiträge können nicht mehr wiederhergestellt werden. Vielleicht haben Sie jedoch auch einen Verdacht und können die Sache persönlich mit dem betreffenden Schüler klären?

Fakeprofile

Unter Fakeprofilen verstehen wir Profile, die eigens dafür angelegt worden sind um andere Mitglieder zu täuschen und/oder eine erfundene Identität darstellen. Dazu gehören z. B. auch Profile, die andere bereits bestehende Profile kopieren bzw. ohne das Wissen einer Person angelegt sind und möglicherweise sogar mit entsprechenden Bilder vervollständigt wurden. Solche Profile können selbstverständlich gemeldet werden und werden dann von unserem Team geprüft. Sollte für uns nicht ersichtlich sein, ob es sich um eine Fake handelt (etwa weil es zwei identische Profile gibt und wir nicht sicher sein können, welches das Echte ist), fordern wir ggf. eine schriftliche Erklärung der tatsächlichen Person ein, in der uns die Echtheit Originalprofils bestätigt werden muss.

Infos für Eltern
Bestands- und Verbindungsdaten (IP-Adressen) des anderen Profils können aus gesetzlichen Gründen nicht an Privatpersonen herausgeben werden. Diese Daten werden ausschließlich an die Strafverfolgungsbehörden ausgehändigt! Auch kann KWICK! keine Aussagen zur Identität des Profilinhabers machen. Erwäge, ob Du Anzeige bei der Polizei erstatten möchtest.
Infos für Lehrer
Sollte von Ihnen ein Fakeprofil angelegt worden sein, sollten Sie uns kontaktieren, z. B. per E-Mail. Wir werden das Profil dann umgehend entfernen. Bitte denken Sie daran das Profil zu sichern, sofern Sie beabsichtigen Strafanzeige zu erstatten. Gelöschte Profile können nicht mehr wiederhergestellt werden. Vielleicht haben Sie jedoch auch einen Verdacht und können die Sache persönlich mit dem betreffenden Schüler klären?

Weblinks

Meine Werkzeuge